Inhaltsseite

Igel in Not

Igel in Not

In unserer Einrichtung, der katholischen Kindertagesstätte St. Peter in Petersberg, wurde es notwendig das Thema „Flüchtlinge“ etwas näher zu beleuchten. Die Kinder bekommen durch die Medien doch einiges mit, aber auch Halbwissen verbreitet sich. Um damit aufzuräumen setzten wir uns mit dem weit und breit bekannten und beliebten Puppenspieler Andreas Wahler zusammen.

„Klar habe ich da etwas für euch!“ So eine spontane Zusage hört man doch gerne. Schnell wurde ein gemeinsamer Termin gefunden und die Vorfreude konnte beginnen.

Endlich war es so weit. Der Puppenspieler baute in unserem Kindergarten seine Bühne auf und das Spiel konnte beginnen.

Der Igelmann und seine Frau Igelinchen hatte ihre Heimat verloren. Die schöne, dichte Hecke mit den guten Verstecken und Schlafplätzen war weg, einfach abgeschnitten. Außerdem musste man dringend vor dem Fuchs davonlaufen, der für die beiden Igel einen Platz in seiner Speisekammer freigemacht hatte. Der Abschied von Freunden und Verwandten war schwer und die Zukunft ungewiss.

Die kluge Eule konnte den beiden Flüchtlingen die Scheune des Bauern als Unterschlupf anbieten. Doch dort wurden die beiden Fremdlinge nicht gerade freundlich empfangen. Zwei Kühe gerieten recht in Angst, dass die beiden Igel ihnen etwas wegfressen würden. Doch als klar wurde, dass diese kein Gras fressen, sondern Würmer, Käfer und Schnecken ekelten sich die Kühe gewaltig. „Wer so etwas frisst, spielt mit unseren Kälbern nicht!“

Erst die Katze konnte vermitteln und erklären, dass der Bauer den beiden Asyl gewährte. Ausserdem sollte es für alle ein großes Willkommensfest geben

Die Kinder unserer Einrichtung haben den Sinn des Stückes verstanden. Allen, die dieses Thema in ihrem Kindergarten angehen möchten kann man nur empfehlen den Puppenspieler Andreas Wahler einzuladen und diese wunderschöne Tiergeschichte vorspielen zu lassen.

Wir begrüßen Sie herzlich
auf unserer Startseite
der Pfarrei St. Peter, Petersberg
und heißen Sie willkommen.

Sie sind eingeladen, sich umzusehen,
sich zu informieren,
Kontakte zu knüpfen
oder einfach mal zu stöbern,
z.B. bei den Gottesdiensten.

 

Berufe der Kirche im Bistum Fulda