Pfarrfastnacht 2019

„Petersberg sucht den Superpfarrer"

Pfarrfastnacht 2019 im Propsteihaus Petersberg

von Nicola Jahn


Mit der Aufgabe seines Priesteramtes im Sommer 2018 war dem ehemaligen Pfarrer von St. Peter und St. Paulus bestimmt nicht bewusst, welche Steilvorlage er für die zahlreichen Wort- und Liedbeiträge der diesjährigen Pfarrfastnacht liefern würde.


Gleich mehrere Gruppen griffen dieses Thema auf und setzten es in ihren Beiträgen gekonnt um. Da suchte der Pfarrgemeinderat á la "Herzblatt" den Superpfarrer und stellte die unterschiedlichsten Kandidaten vor,

Gerhard Fritz glossierte traditionell als Radfahrer das vergangene Jahr, Kaplan Togar Pasaribu philosophierte sängerisch zusammen mit Ulrich Schaller und Steffen Bug schon mal wie es sei, wenn er der nächste "Pfarrer" von Petersberg wäre.

Und selbst Pfarrer Peifer und Pfarrer Lang von der "evangelischen Konkurrenz" boten musikalisch ihre Dienste als neues Pfarroberhaupt an.


Aber auch abseits diese Themas wusste das Programm zu begeistern: Ulrich Schaller, der sich mit seinem Skiunfall herrlich selbst auf die Schippe nahm, ließ das Publikum teilhaben an seiner "Philosophie im Schnee" und Ulrich Breitung und Julian Scholl zeigten in ihrem "Schreibmaschinen"-Sketch, welche technischen Generationenunterschiede zwischen einem 16- und einem 50-jährigen liegen.

Klaus, Nicola, Benedikt und Maximilian Jahn sowie Martin und Lucas Schäfer verdeutlichten mit ihrem Szenenauftritt, dass man auch in der Sauna besser auf sein Handy aufpassen sollte, bevor "Mann" ein teures Fiasko erlebt. Beide Sketche ein tolles Beispiel für das Miteinander zwischen Jung und Alt.

Während der Ordensverleihung an die Ehrengäste überraschte der emeritierte Bischof Heinz-Josef Algermissen das närrische Publikum mit persönlichen Grußworten, und wenn der routinierte Moderator Martin Dechant mit Unterstützung von Ralf Arens nicht am Ende der Veranstaltung aufgelöst hätte, dass es sich hierbei um den "Matze Knoop vom Petersberg", Lucas Schäfer, gehandelt hatte, wäre so mache Pfarrei sicher neidisch auf diesen hohen Besuch gewesen.


Auf dem Höhepunkt der Stimmung heizten Steffen Dargatz und Markus Goldbach nochmal kräftig mit ihren auf die Pfarrei umgeschriebenen Liedern ein und animierten zum Mitsingen, was das Publikum sehr gerne tat. Natürlich hatte es sich der CVP Petersberg als närrischer Hausherr nicht nehmen lassen mit allen Aktiven einzumarschieren und nach den Grußworten durch das aktuelle Prinz- und Kinderprinzenpaar die Tänzer aller Altersgruppren zu präsentieren.

Kurz vor Mitternacht endete das kurzweilige Programm, doch getanzt und gefeiert wurde zur Musik der "HotSpots" aus Almendorf noch bis in die frühen Morgenstunden.

 
 
 
 
 

Fotoserie 1: Matthias Hau


 
 
 
 
 

Fotoserie 2: Lothar Theisen

 

Wir begrüßen Sie herzlich
auf unserer Startseite
der Pfarrei St. Peter, Petersberg
und heißen Sie willkommen.

Sie sind eingeladen, sich umzusehen,
sich zu informieren,
Kontakte zu knüpfen
oder einfach mal zu stöbern,
z.B. bei den Gottesdiensten.

 

Berufe der Kirche im Bistum Fulda