Bistum 2030
Mit-denken. Mit-entwickeln. Mit-machen.
 Gemeindemobil Einweihung
Unser neues Gemeindemobil allesn Sponsoren ein herzliches Dankeschön!
 Bilder und mehr
Bilder und Eindrücke von Veranstaltungen
 Pfarrei-App
alle Infos zur Pfarrei App - QR Code zum Download
 
 
Bistum 2030
Mit-denken. Mit-entwickeln. Mit-machen.
1
St. Peter - Grabeskirche der Hl. Lioba
Geschichte und Innenpanorama
2
Gemeindemobil Einweihung
Unser neues Gemeindemobil allesn Sponsoren ein herzliches Dankeschön!
3
Bilder und mehr
Bilder und Eindrücke von Veranstaltungen
4
Pfarrei-App
alle Infos zur Pfarrei App - QR Code zum Download
5
 

Neues und aktuelle Veranstaltungen

Ewig-Gebet-Sonntag

Gebetszeiten 2020
Ewig Gebet Sonntag 2020
 

Lieben wir es, beim Herrn zu sein. Da können wir alles mit ihm bereden.

Unsere Fragen, unsere Sorgen und Nöte, unsere Ängste, unsere Freuden, unsere Dankbarkeit, unsere Enttäuschungen, unsere Bitten und Hoffnungen. Da können wir es ihm auch immer wieder sagen:

Herr, sende Arbeiter in Deine Ernte. Hilf mir, ein guter Arbeiter in Deinem Weinberg zu sein.

 

Papst Benedikt, XVI

 

alive Gottesdienste

Nächster "alive Gottesdienst" am Sonntag, dem 16. Februar, in St. Paulus, um 10:15 Uhr.

"alive Gottesdienste" ist ein neues Gottesdienstformat in unseren Gemeinden. 

Herzliche Einladung, diese Art der Gottesdienste mitzuerleben. Die Termine für 2020 finden sie

oder das Bild anklicken.

Wir freuen uns auf Sie!

 

.. erste Frühlingsboten

..erste Frühlingsboten wie Schneeglöckchen, Märzenbecher und Krokus zieren bereits manche Gärten. Sie läuten die kommende Jahreszeit ein und lassen uns ahnen, was die Natur, Gottes Schöpfung, für uns bereit hält.


Märzenbecher
 

Pfarrfastnacht der Pfarreien St. Peter und St. Paulus

Aus der Petersberger Fastnacht nicht mehr wegzudenken ist die alljährliche Veranstaltung der Pfarreien St. Peter Petersberg und St. Paulus Fulda mit Musik, Tanz und Wortwitz, wobei die Akteure nicht nur das Ortsgeschehen sondern auch weltweite Themen und vor allem sich selbst herrlich auf die Schippe nehmen können ...

Auch die Senioren beider Pfarreien erfreuten sich an Sketch , Büttenreden und Liedern zum Mitsingen bei der gemeinsamen Seniorenfastnacht im Pfarrsaal von St. Paulus.

Pfarrfastnacht 2020

Fotos: Matthias Hau

 

Pfarrgemeinderatswahl 2019

Am kommenden Wochenende finden in den Pfarreien die Wahlen zum Pfarrgemeinderat statt. Auch in unserer Pfarrgemeinde St. Peter stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. Vielen sind zwar die Gesichter vertraut, doch welchen Namen sie tragen oder welche Beweggründe sie haben, wird Ihnen unter nachfolgendem Link eröffnet.

Machen Sie von Ihrem Stimmrecht Gebrauch und schenken Sie den Kandidatinnen und Kandidaten Ihrer Wahl Ihr Vertrauen. Somit gestalten Sie die Zukunft unserer Pfarrgemeinde aktiv mit.

..die Stimmen sind ausgezählt

..und das offizielle Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahl finden Sie im nachfolgenden Link.

Kandidatinnen und Kandidaten PGR-Wahl 2019
 

...gemeinsam neue Wege gehen..

"gemeinsam" stand im Mittelpunkt des Gemeindeforums nach dem Sonntagsgottesdienst für die beiden Pfarreien St.Peter und St. Paulus in der Rabanus-Maurus-Kirche.

Vieles wurde bereits "gemeinsam" von den Pfarreien auf den Weg gebracht. "Und viel Neues liegt noch vor uns", erläuterten die Sprecher der Gremien von Pfarrgemeinderat und Pfarrverwaltungsrat, die darum warben, die Chancen der gemeinsamen Gestaltung dieser Veränderung kreativ und zuversichtlich anzugehen. Verstärkung erhielt das Pfarrteam durch Frau Iris-Maria Schuhmann, die neue Verwaltungsleiterin, die sich den Pfarrgemeinden nach dem Gottesdienst offiziell vorstellte.

gemeinsam_neue_Wege_gehen
 

"Wie geht Messe dienen in der RMK?"

Diese frage stellen oft die neuen Messdiener. Hier ist die Antwort: Schau dir den kleinen Film an.

Hier in diesem Tutorial findest du alle wichtigen Hinweise wie das Messdienen funktioniert.

Ein Film für St. Paulus und der Grabeskirche der Heiligen Lioba sollen folgen. So können alle Messdiener überall dienen - wenn sie wollen!

Viel Spass beim Schauen.

 


Erzähl-Krippe (RMK Petersberg, 2019)

Beeindruckende Arbeit in der  Rabanus Maurus Kirche Petersberg : Die “Erzähl-Krippe” ist ein kreativ gestalteter Lebensweg Jesu von der Krippe bis ans Kreuz. Die Stationen sind nummeriert, eine Liste mit passenden Bibelstellen sowie eine Bibel liegen aus – mit der Bitte, dass Ältere über die einzelnen Stationen ins Erzählen kommen. Die einzelnen Aufnahmen finden Sie auch  hier . – Video erstellt mit Animotica. – Musik:  “In the clouds” by Stefan Kartenberg (c) 2019, licensed under a Creative Commons Attribution Noncommercial (3.0) license – Ft: Javolenus .

(Quelle: https://matthiasheil.de/erzaehl-krippe-rmk-petersberg-2019/)

 

 

aus der Taufe leben - Jahr der Taufberufung 2019 im Bistum Fulda

Ich habe einen Platz in Gottes Plan,

auf Gottes Erde, den kein anderer hat.

Ob ich reich bin oder arm, verachtet

oder geehrt bei den Menschen,

Gott kennt mich und ruft mich

bei meinem Namen.


Seliger John Henry Newman

Tauferneuerung der Familienkreise

Erinnerungen an meine Taufe
 


Was ein Vater braucht – Väterabende der Pfarrei St. Peter und St. Paulus

Im Frühjahr 2019 soll es für die Väter in unseren beiden Pfarreien ein neues Angebot geben.

Um dieses Angebot gut vorbereiten und planen zu können gibt es die Möglichkeit über diesen kurzen Fragebogen eigene Ideen und Vorstellungen einzubringen, dass die Abende für die Väter auch gewinnbringend werden. Ich freue mich auf die Rückmeldungen und werde diese dann in die Abende im Frühjahr 2019 mitweinfließen lassen!

 

Zukunftsforum

Als die Gemeinden von St. Peter und St. Paulus suchen wir neue Wege, um gemeinsam in die Zukunft zu schauen.

Darum laden wir herzlich zum 2. Teil unseres Zukunftforum ein.


am 9. Dezember 2018 feiern wir gemeinsam eine Messe in der Sankt-Paulus-Kirche.

Im Anschluß präsentieren wir die Ergebnisse unseres Forums vom 28. Oktober


Hier finden Sie Eindrücke des ersten Teils des Forums

 

Familienfrühstück

Am 25. August ist wieder Familienfrühstück, Beginn 9.30 Uhr.

Achtung - diesmal in den Räumen des Niklolaus-von-Flüe-Haus

 

Aus dem kommenden Pfarrbrief

„Liebe Schwestern und Brüder, seit Sommer 2003 und Herbst 2004 bin ich Pfarrer in den beiden Kirchengemeinden St. Peter und St. Paulus. Das war für mich eine sehr erfüllende und intensive Zeit. 21 Jahre bin ich als Diakon und Priester im Dienst gewesen und hoffe, ich habe segensreich für Gott und die Menschen wirken können und bin dem Auftrag Jesu gerecht geworden, das Evangelium zu leben und zu verkünden.

Das Kirchenrecht der katholischen Kirche sieht für das Amt des Priesters die zölibatäre Lebensform vor. Diese Lebensform, die für mich auch immer Einsamkeit bedeutet hat, kann ich nicht mehr länger für mich durchhalten. Nach reiflicher Überlegung und innerer Prüfung werde ich mein Leben in Zukunft an der Seite einer Frau verbringen.Damit werde ich durch die Nichteinhaltung des Weiheversprechens automatisch vom Dienst als Priester suspendiert und darf in keiner Weise mehr priesterlich wirken oder im Dienst der katholischen Kirche arbeiten.

Es sind nicht die Aufgaben eines Priesters und es sind auch nicht die vielen lieben Menschen, die mir in den beiden Gemeinden St. Peter und St. Paulus anvertraut wurden, die mich zu diesem Schritt bewegen. Ich habe versucht mit Begeisterung das Evangelium zu verkünden und hoffe, Sie konnten das auch spüren. Wo ich Menschen nicht gerecht werden konnte, möchte ich das von ganzem Herzen entschuldigen.

Einzig und allein die zölibatäre Lebensweise kann und will ich nicht mehr erfüllen und muss somit die Konsequenzen tragen. Trotzdem fühle ich mich in der Katholischen Kirche weiterhin zu Hause, bin dankbar für das Geschenk des Glaubens, den die Kirche in dieser Welt verkündet und bin Gott selbst dankbar, dass er mich in meinem Leben immer spürbar begleitet hat, gerade auch in den vergangene Monaten.

Ich bin Ihnen und allen Menschen überaus dankbar, die mich in meinem priesterlichen Dienst unterstützt, getragen und begleitet haben und mir ist aus beiden Kirchengemeinden und auch immer aus der Diözese Fulda sehr viel Wohlwollen entgegen gebracht worden. Ich wünsche allen von ganzem Herzen Gottes Segen! Adieu!“

Bistum 2030

Auch das Bistum Fulda gestaltet Zukunft. Wie wird die Kirche im Jahr 2030 aussehen?

Fragen, Ideen, Antworten lassen sich in den Stategischen Zielen des Bistums finden.

Mittlerweile sind Arbeitsgruppen eingerichtet, in denen man sich engagieren kann. Herzliche Einladung unser Bistum mitzugestalten.

 

60 Jahre Rabanus-Maurus-Kirche - Messdiener-Revival und Eröffnung der Lioba-Woche

Der Einladung an alle ehemaligen Messdiener sind sehr viele gefolgt. Ein großer Einzug eröffnete den Festgottesdienst zum Jubiläum 60 Jahre Rabanus-Maurus-Kirche und die diesjährige Lioba-Woche.

Es war ein toller Tag - Danke an alle ehemaligen Messdiener - es war sehr beeindruckend.


 

Wir begrüßen Sie herzlich
auf unserer Startseite
der Pfarrei St. Peter, Petersberg
und heißen Sie willkommen.

Sie sind eingeladen, sich umzusehen,
sich zu informieren,
Kontakte zu knüpfen
oder einfach mal zu stöbern,
z.B. bei den Gottesdiensten.

 

Berufe der Kirche im Bistum Fulda